mehr Infos Boxspringbetten im SALE
mehr Infos Wir sind wie gewohnt für Sie da!
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
10%
RABATT
Boxspringbetten im SALE
nur bis 03.03.2021
Sichern Sie sich jetzt 10% Rabatt auf alle Boxspringbetten* unseres Sortiments!
Corona-Situation:
Wir sind wie gewohnt für Sie da!

Schabracke

Betten.at Lexikon – Wissenswertes von A-Z

Schabracke am HimmelbettDer Begriff Schabracke kommt von dem ungarischen Wort csáprág oder türkischen çaprak und bezeichnet eine Satteldecke für Pferde.

Im Deutschen ist das Wort Schabracke auch im Pferdesport zu finden. Darüber hinaus bezeichnet Schabracke im Tierreich eine sattelförmige Zeichnung, im Dekobereich ein Art Querbehang aus Stoff, der zu Dekorationszwecken verwendet wird.

Die Schabracke als Dekoelement


Wenn sie im Innenbereich verwendet wird, versteht man unter Schabracke einen glatten Querbehang aus versteiftem Stoff, der gerne entlang der Gardienenschiene, an Betthimmeln oder Baldachinen eingesetzt wird. Im sakralen Bereich finden sich die Schabracken auch an Kanzeln oder Orgeln. Die Unterkante ist häufig mit einer Borte, Quasten oder Fransen verziert. Der Zweck der Schabracke ist neben dem dekorativen Einsatz auch das Verdecken eines Fenstersturzes oder eines Rollladens.

Im Außenbereich gibt es die Schabracken auch aus anderen Materialien. Zum Beispiel aus Blech, Holz oder gar Stuck. Sie finden sich an Dachkanten, Fensterstürzen oder Laubengängen.

Schabracken im Reitsport


Die Schabracke ist eine Satteldecke, die häufig bei festlichen Anlässen verwendet wird. Sie ist in Form des Sattels geschnitten und gerne mit Bestickungen verziert. Sie ist etwas länger als der Sattel, sodass noch Platz ist für Verzierungen oder Schriftzüge: die Initialen des Reiters, der Pferdename, Vereins- oder Sponsorenlogo etc. Bei Wanderritten werden auch gern Schabracken verwendet, an denen Schlaufen oder Taschen befestigt sind, um das Gepäck festzuzurren.

Die Schabracke im Tierreich


Im Tierreich bezeichnet die Schabracke eine bestimmte Zeichnung in Form eines Sattels. Der Sattelfleck geht über Rücken und beide Körperseiten des Tieres, spart die Bauchseite jedoch aus. Bei Schlangen, wie der Boa Constrictor, oder verschiedener Pythonarten ist die Schabracke typisch, man findet sie aber auch bei Haien, Schakalen oder dem Schabrackentapir.

Weitere Informationen und zugehörige Themen im Lexikon:
arrow_backZurück
Schließenclose